AusbildungsAss 2019 | Schwörerhaus

  |   AUSBILDUNGS-ASS, HANDWERKERPORTRAITS   |   No comment

Der 1. Platz wird an ein Unternehmen verliehen, das über den Tellerrand hinausschaut und sich aktiv mit aktuellen Herausforderungen in der Umwelt befasst. Etwas bewirken, statt nur darüber zu sprechen, ist hier das Motto! Die Ausbildungsleitung schreibt soziales Engagement groß und regt zu kreativen Denkansätzen an. Teambildung ist hier nicht nur ein leeres Wort, sondern gelebte Unternehmenskultur. Die Auszubildenden entscheiden frei über Projektthemen und setzen sich eigenverantwortlich Ziele. Natürlich in Zusammenarbeit mit Projektpaten und anderen Mitarbeitern im Haus, auch der Geschäftsführer engagiert sich tatkräftig. Als attraktiver Arbeitgeber positioniert sich das Familienunternehmen vor allem durch gezieltes Engagement seiner Mitarbeiter in den Projekten. Das schafft medialen Aufmerksamkeit. Gleichzeitig knüpft der Betrieb neue Unternehmenskontakte, sogar branchenübergreifend. Als attraktiver Arbeitgeber positioniert sich das Familienunternehmen vor allem durch gezieltes Engagement seiner Mitarbeiter in den Projekten. Das schafft mediale Aufmerksamkeit. Wie schafft es das Unternehmen seine Auszubildenden zur Mitarbeit anzuregen oder gar eigenständig Projekte zu etablieren? Die Antwort lautet Green Card! Die Auszubildenden können die gesammelten Projektstunden auf der Green Card als Belohnung einlösen. Je nach Anzahl der Stunden können das ein Wildwasser Rafting, eine Segway Tour oder vieles mehr sein.

No Comments

Post A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen